Archiv für März 2011

Diese Leiterkombination »Merdivan«  des tĂĽrkischen Designstudios lab::istanbul  ist Buchregal und Leseplätzchen gleichzeitig. Das MöbelstĂĽck ist insgesamt 250 cm breit, 45 cm tief und 120 cm hoch – braucht also schon etwas Platz.

 

 

Ein Buchregal – vom australischen ArchitekturbĂĽro ClarkeHopkinsClarke entworfen – das wegen seines 3D-Eindrucks irritiert: Es hat den Namen Bias of Thoughts (Asymetrie der Gedanken) bekommen.

Der New Yorker Desiner Niko Economids entwirft in seinem Studio in Greenpoint Brooklyn Möbel und Wohnaccessoires.

Dieses interassante Buchregal – sofern man hier noch von Regal sprechen kann – hat er »read-unread bookshelf« genannt.

 

         

Entdeckt auf der Buchmesse: Stephan Neumann, der in eigner Werkstatt Wildholzmöbel herstellt, hat diesen Buchhalterstuhl speziell für seine Stuhl-Ausstellung auf der Messe entworfen.

Jens Kestner pflegt ein ungewöhnliches Hobby: Er sammelt Bibliotheksausweise, Büchereiausweise, Benutzerkarten, Leihausweisen, Entlehnkarten oder wie sie sonst noch heißen!

Die Trophäen zeigt er auf seiner eigens eingerichteten Internetseite. Noch sind es nur wenige Ausweise und meist aus dem Jahre 2010, aber schon bald könnte die Sammlung spannender werden. Auf immer wieder neuen Beutezügen versucht Kestner insbesondere historische oder zumindest ältere Ausweise zu erlegen. Vielleicht können Sie ihm helfen?

Hier das zurzeit wertvollste StĂĽck der Sammlung – eine Mitgliedskarte des Vereins der Freunde der PreuĂźischen Staatsbibliothek aus dem Jahre 1914.

Meine BĂĽcher




Aktuelle Workshops


Mein Shop


Abo
Finde uns auf Facebook